Inhalt

Samstag, 27. April 2013

37 | Last working day at Ky Quang

Am Donnerstag hatte ich meinen letzten Tag in der Ky Quang Pagode und seitdem soviel unternommen, dass ich nicht zum Posten gekommen bin.
Es war ein schöner Abschluss mit einer guten Zeit mit den Mädels, den letzten Stunden mit den Kindern, einer Haarwäsche nach der Arbeit als Entspannung und einem gemeinsamen Abend mit unserer Truppe aus der Pagode. Amber, Nhi, Robert und ich sind als Abschied abends noch zusammen essen gegangen, haben Eiscreme in einem teuren Restaurant genoßen und ein paar Drinks im Backpacker-Viertel gehabt.

Es war eine wirklich intensive Erfahrung für mich in der Pagode mit den Kindern zu arbeiten. Oft bin ich dabei an meine Grenzen gestoßen, aber ich bin trotzdem sehr dankbar für diese Zeit, die mich für mein Leben prägen wird.

Gestern waren wir aus dem Youth House noch einmal alles zusammen im Kino, bereits heute sind die ersten abgereist und nach Montag werden von dreizehn Bewohnern noch vier übrig sein. Es liegt ein Gefühl von Abschied in der Luft und alles fühlt sich an, als würde man es das letzte Mal in der Form erleben.... 


Entdeckung auf dem Weg zur Arbeit: 100% Vietnam

Der offizielle Eingang zur Pagode, wobei das Tor mit Brettern vernagelt ist


Amber hatte ihren vorletzten Tag und wollte genau wie ich möglichst viele Fotos
machen,wobei sie tatkräftige Unterstützung erhalten hat

Die Kindergartenkinder im Nachbarraum tanzen zu Gangnam Style - wie ungefähr zehn Mal am Tag 







So gruselig! Diese Halle befindet sich unter der Pagode und nur durch ein paar Löcher in der höhlenartigen Wand zu betrachten

Das letzte Essen in der Pagode

Ich habe nie so leckeren Tofu gegessen wie hier!!!!!

Haare waschen auf Vietnamesisch


Blick auf Saigon bei Nacht






Das pure Leben in der Backpackerstraße Bui Vien


Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen